Rückblicke aus der Kirchengemeinde

Am 23. August 2019 wurden in Neunkirchen (Baden-Württemberg) vier der für die Hagenower Stadtkirche vorgesehenen fünf neuen Glocken gegossen. 28 Hagenower Gemeindemitglieder unter Leitung von Pastor Thomas Robatzek waren dabei.

Ein mitreißendes Konzert lockte die Besucher von den Stühlen in der Kirche zu Kirch Jesar.

Am Ende unseres diesjährigen Kindercamps wurden Eltern und anderen Interessierten das Musical „Babel blamabel“ mit großer Freude präsentiert.

Diese Kinderfreizeit wurde nur möglich durch die finanzielle Förderung durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim, durch das Land Mecklenburg-Vorpommern und durch den Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Mecklenburg.

Am vergangenen Sonntag und Montag haben rund 500 Kinder und 50 Erwachsene aus Hagenow und Umgebung den „Karneval der Tiere“ erleben können.

Zum Schluss füllte andächtiges Schweigen den Raum der vollbesetzten Alten Synagoge.

Einen hochinteressanten und anregenden Abend mit Lesung und Gespräch erlebten die Besucher der Stadtbibliothek Hagenow am vergangenen Freitag.

Gut 3.000 Liter leckeren Saft von mehr als 5 Tonnen Äpfeln aus vielen Hagenower Gärten konnten dieses Jahr im Rahmen des Apfeltages gepresst werden. Und das war nur einer der Rekorde dieses nun im 10 Jahr stattfindenden Hagenower Herbsthöhepunkts. Auch die Veranstalter sind zufrieden: Mit über 500 Besuchern konnte auch hier der Rekord des letzten Jahres gebrochen werden.

43 Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren verbrachten vom 12. bis 17. August eine ereignisreiche Woche auf dem diesjährigen Kindercamp in Kirch Jesar.

Von Dienstag, 10. Juli bis Freitag, 13. Juli fand in diesem Jahr der „Zirkussommer“ unserer Zirkusgruppe in der Jugendherberge Flessenow am Schweriner See statt.

Etwa 100 Gemeindemitglieder folgten der Einladung zum Gemeindefest, das wir am 30. Juni 2018 rund um die Stadtkirche feierten.

Auf unserer Gemeindeversammlung am 6. Mai haben wir über die Ordnung des Hauptgottesdienstes und des Abendmahlgottesdienstes gesprochen. Dazu lag ein Vorschlag vor, den wir seit Januar in unseren Gottesdiensten erprobt haben. Die Hinweise und Vorschläge der Gemeindeversammlung haben wir im Kirchengemeinderat besprochen.